Halloween in Jesolo für glückliche Kinder und Erwachsene!

Halloween a Jesolo e Venezia la gioia di bambini genitori e nonni

Halloween in Jesolo für glückliche Kinder und Erwachsene!

Möge der gruselige Albtraum beginnen!"

Halloween in Jesolo

In diesen merkwürdigen Jahren gibt es nichts Schöneres, als unseren Kindern (und uns selbst…) Momente der Freude, Fröhlichkeit und Sorglosigkeit zu schenken.

 

 🎃👻💀🎃

Das heißgeliebte Halloweenfest, von den Kindern geliebt und auch von den Eltern, auch wenn sie es leugnen!

Halloween ist das Fest, bei dem Kinder, verkleidet als Hexen, Zombies, Geister und Vampire, an die Tür klopfen und mit drohender Stimme rufen: ‚Süßes oder Saures?‘.

Um das Unglück abzuwenden, wird auch empfohlen, an 13 verschiedenen Türen zu klopfen…

‚Süßes oder Saures‘ ist ein Reim, der sich schnell von Westen nach Osten auf der ganzen Welt verbreitet hat.

Auch hier in Jesolo feiern wir jedes Jahr Halloween mit Freude, Süßigkeiten, Kostümen, Masken, Musik und Festen!

*****

Verbringen Sie Halloween in Jesolo (Venedig) und buchen Sie ein wunderschönes Apartment nur für Sie im Hotel Germania!

www.hotelgermania.net
Tel.: +39 0421 381223
E-Mail: info@hotelgermania.net

****

Die Ursprünge von Halloween

Die Ursprünge von Halloween lassen sich bis hin zu alten Ritualen, die mit dem Wechsel der Jahreszeiten, Erntefesten und ländlichen Kulten verbunden sind, zurückverfolgen. Dabei versuchte man, die urtümlichen Ängste zu besänftigen, die alte Agrargesellschaften begleiteten: die Angst, Kinder zu verlieren, den Ertrag einzubüßen oder vor Naturkatastrophen.

Diese alten Traditionen, bei denen der Mensch versuchte, sich mit Themen wie Tod, Jenseits und dem Unbekannten vertraut zu machen, bilden zweifellos den Ursprung der Halloween-Geschichte.

Am Ende der Sommersaison brachten die Hirten ihre Herden ins Tal zurück, um sich auf den Winter und den Beginn des neuen Jahres vorzubereiten.

Für die Kelten begann das neue Jahr nicht am 1. Januar wie heute für uns, sondern am 1. November, wenn offiziell die warme Jahreszeit endete und die Zeit der Dunkelheit und Kälte begann – die Zeit, in der man sich für viele Monate im Haus einschloss, um sich vor der Kälte zu schützen, Werkzeuge herzustellen und die Abende mit dem Erzählen von Geschichten und Legenden zu verbringen.

Der Übergang vom Sommer zum Winter und vom alten zum neuen Jahr wurde mit ausgedehnten Feierlichkeiten begangen: Es war Samhain!

Die Kelten glaubten, dass an jedem Vorabend eines neuen Jahres, also am 31. Oktober, Samhain alle Geister der Verstorbenen zu sich rief, die in einer Landschaft ewiger Jugend und Glückseligkeit namens Tir nan Oge lebten. Sie glaubten auch, dass die Kräfte der Geister mit der Welt der Lebenden verschmelzen könnten, vorübergehend die Gesetze von Zeit und Raum auflösten und so das Jenseits mit der Welt der Lebenden verschmelzen ließen, wodurch es den wandernden Geistern erlaubt wurde, ungestört auf der Erde zu wandeln.

Die italienische Version von Halloween ist daher ein Fest, das von irischen Legenden inspiriert ist, aber eine eigene Geschichte hat, die eng mit lokalen Legenden und Traditionen verbunden ist.

Halloween ist ein Phänomen, das wir aus den Vereinigten Staaten importieren.

Es kehrt zurück, als ob es neu wäre, aber wir wissen, dass es europäischen Ursprungs ist; in der Vergangenheit gab es auch in Italien Bettelumzüge und geschnitzte Rüben, und Skelette und Hexen sind keine so exotischen Kostüme: In Umbrien zum Beispiel trugen Kinder bis zum Zweiten Weltkrieg Mehl im Gesicht, um die Toten darzustellen.

Der Kürbis ist ein Signal für die Toten, kleine maskierte Kinder, die die Verstorbenen symbolisieren.

Halloween entstand genau, um die Rückkehr der Vorfahren zu kontrollieren.

Der leuchtende Kürbis ist ein Signal.

Es ist, als ob wir den Toten sagen würden: Wir stehen früh auf (weil es am ersten November um 4 Uhr eine Messe gab…), und wir machen die Betten für euch fertig und stellen euch etwas zum Essen hin…

Wir erwarten euch alle in Jesolo, zum Halloween!